Spezialanpassungen für Reports

Einige aktuell noch nicht über die Oberfläche anpassbare Ausgaben, können direkt im Dateisystem angepasst werden.

Dazu sind jedoch grundlegende Kenntnisse von Smarty und HTML notwendig.
:!r: Einen Crash Course zu Smarty finden Sie hier (EN).

Sie können dazu die unten genannten Dateien kopieren, und im gleichen Verzeichnis ohne den prefix _preset ablegen.

Sie müssen nach jeder Änderung des Templates "Temp Verzeichnis leeren" wählen, um das Template neu einzulesen.

Diese werden bei Updates nicht überschrieben. Überprüfen Sie nach jedem Update, ob die Vorlagen noch aktuell sind oder angepasst werden müssen!

Kopieren Sie diese Templates nach einem Serverumzug vom alten auf den neuen Server!

Basis

Sie müssen nach jeder Änderung des Templates "Temp Verzeichnis leeren" wählen, um das Template neu einzulesen.

  • application/views/reportsview/staffadmin_factsheet-shtml_preset.tpl
  • application/views/reportsview/addresses_longlist-shtml_preset.tpl
  • application/views/Addressesandcontacts/labels/header_preset.tpl
  • application/views/Addressesandcontacts/labels/row_preset.tpl
  • application/views/Addressesandcontacts/labels/footer_preset.tpl

Controlling

Sie müssen nach jeder Änderung des Templates "Temp Verzeichnis leeren" wählen, um das Template neu einzulesen.

  • Für den Stunden­nach­weis gibt es eine Konfigurationsmöglichkeit in der Konfiguration. Weiters können Sie dort ab X2 12.6.3 auch das Anlegen der Vorlagen anstarten.
  • Ab X 10.1.0.5372 bis X2 12.6.2 gab es application/views/reportsview/staff_timelog_html_preset.tpl
    • Nach dem Upgrade auf eine Version ab X2 12.6.3, wird diese Datei automatisch in den gleichen Bereich verschoben, der oben beschrieben ist.
  • application/views/reportsview/staff_timeprotocol_html_preset.tpl
  • application/views/reportsview/d_modified_-shtml_preset.tpl

Doku

Sie müssen nach jeder Änderung des Templates "Temp Verzeichnis leeren" wählen, um das Template neu einzulesen.

  • application/views/reportsview/drawings_longlist-shtml_preset.tpl