Diese Hilfe bezieht sich auf die nicht mehr unterstützte untermStrich X (10) und X.1 (11).
Zur Hilfe für untermStrich X2 wechseln

Migration auf MySQL

Datenbank-Migration auf MySQL

Voraussetzungen und Vorbereitung

Bevor die Migration Ihrer Daten auf den MySQL-Server durchgeführt werden kann, müssen einige Voraussetzungen gegeben sein.

:!: Kontrollieren Sie bitte anhand der Liste, ob diese Bedingungen bei Ihnen erfüllt sind.

  1. Sollten Sie Sonderprogrammierungen in Verwendung haben, bitte erst nach Rücksprache mit der untermStrich software Gmbh auf MySQL-Server umstellen. Es muss sichergestellt sein, dass die zusätzlich programmierten Funktionen auch die neue Datenbank unterstützen.
  2. Die aktuell bei Ihnen installierte untermStrich-Software muss mindestens Version 9.3.2.7 sein. Dies kann im untermStrich-Infofenster überprüft werden unter dem Menüpunkt ? - Info.
    • Wenn Sie eine ältere Version einsetzen, dann müssen Sie die aktuellste untermStrich-Updatedatei (update_9.x.x.x.usu) herunterladen und ausführen.
    • Danach die untermStrich-Menüleiste auf allen diesen das Update durchgeführt wird.
    • Erst wenn alle Rechner auf dem aktuellsten Stand sind, darf die Migration durchgeführt werden.
    • :>o: Die Migration muss vor dem Update auf den CONNECTOR 4VX für X.2 erfolgen!
  3. Die MySQL-Version von untermStrich unterstützt keine Datenbank-Replikation. Sind untermStrich Datenbankreplikate in Verwendung, so müssen diese zuerst synchronisiert werden. Starten Sie dafür untermStrich und im synchronisieren Sie im Modul Konfiguration alle Datenbank-Replikate mit der Masterdatenbank.
  4. Wird die :!: Mobile Synchronisation verwendet:
    • Es müssen alle Kontakte, Termine und Aufgaben mit Microsoft Outlook synchronisiert werden, um sicherzustellen, dass keine unterschiedlichen Datenbestände vorliegen.
    • Wenn vor der Migrierung auf MySQL das Modul 'Sync' verwendet wurde, müssen alle Kontakte, Termine und Aufgaben, die bereits mit Microsoft Outlook synchronisiert wurden, aus den entsprechenden Outlook-Ordnern gelöscht werden.
    • :righty: Sollten diese Punkte ausgelassen werden, kommt es zu massiven zufälligen Veränderungen ihrer Kontakte, Termine und Aufgaben.
  5. Folgende Menüpunkte im Modul Konfiguration ausführen:
    1. Zwischentabellen bereinigen (Modul Konfiguration / Menüpunkt Datenbankwartung)
      • :righty: Sollte dieser Punkt ausgelassen werden, kommt es nach der Migration - unter Umständen - zu einer zufälligen Zuordnung von Daten.
    2. Projektpfade überprüfen (Modul Konfiguration / Menüpunkt Zuordnungen) Starten Sie das Modul Konfiguration und klicken unter Zuordnungen auf den Befehl Projektpfade überprüfen. Es wird eine Textdatei geöffnet mit der Auflistung aller Projektpfade die entweder nicht vorhanden oder nicht korrekt definiert sind. Bereinigen Sie diese Pfade im Modul Projekte.
      • :righty: Ansonsten verlieren Sie die Möglichkeit, den Zugriff auf Dateien wiederherzustellen.
    3. Ungültige Verweise zeigen (Modul Konfiguration / Menüpunkt Datenbankwartung) - Klicken Sie ebenfalls im Modul Konfiguration unter dem Menüpunkt Datenbankwartung den Befehl Ungültige Verweise zeigen. Es werden mehrere Fenster angezeigt mit den Daten ohne Zuordnung (z.B. wenn ein Mitarbeter gelöscht wird, werden nicht automatisch alle Stunden gelöscht sondern sind seine gebuchte Stunden weiter verfügbar aber nicht zugeordnet.)
      • :!r: Ordnen sie diese Daten zu oder löschen Sie sie wenn nicht benötigt.
      • :righty: Ansonsten kommt es zu den gleichen Problemen wie bei 5.1.
    4. Datenbank komprimieren (Modul Konfiguration / Menüpunkt Datei).
  6. Alle Benutzer müssen alle untermStrich-Anwendungen, einschließlich der untermStrich-Menüleiste und Microsoft Outlook, beenden.
  7. Das bereits vorhandene gesamte untermStrich-Datenbankverzeichnis sowie alle eventuell vorhandenen Projektverzeichnisse (für Schriftverkehr, Posteingang und -ausgang) sichern.
  8. Als Vorbereitung für untermStrich X/X.1 sollte jeder Mitarbeiter ein Kennwort erhalten. (Modul Team) 1)
  9. Installieren Sie MySQL wie unter Installationsbeispiel für Windows beschrieben.

:!: Bei der Migration werden alle, im Modul Dokumente, erstellten Dateien (.doc, .docx, .xls, .xlsx, .txm, .ust) umbenannt!

MySQL unter Linux

Wenn man MySQL unter Linux installiert, muss folgendes in der Datei /etc/mysql/conf.d/lowercase.cnf eingetragen sein:

[mysqld]
lower_case_table_names=1

Siehe auch Installationsbeispiel für Ubuntu Linux (Als Server)

Folgende MySQL-Versionen werden NICHT unterstützt

  • vor Version 5.1.34
  • 5.1.49 bis inkl. v5.1.52 (diese Versionen enthalten einen Fehler)

Stand Juni 2012: untermStrich wurde mit MySQL-Versionen bis 5.5.22 getestet.

Migration

:!: WICHTIG! Folgende Schritte dürfen nur einmal ausgeführt werden.

  1. db_migration im untermStrich-Programmverzeichnis ausführen.
  2. den folgenden Warnhinweis beachten
  3. Im folgenden Fenster als Zieldatenbank mysql auswählen.
  4. MySQL Zugangsdaten eingeben.
    • Wenn die Migration auf dem MySQL-Server ausgeführt wird, kann folgendes angegeben werden:
      • servername: localhost
      • benutzername: root
      • Wird die Migration auf einem anderen Rechner ausgeführt, muss ein MySQL-Benutzer angegeben werden, der volle Berechtigungen für den MySQL-Server besitzt. es muss dieser auch Remote-Zugriff auf den MySQL-Server haben.
      • Für server-datenbankname kann eine beliebige Bezeichnung vergeben werden.
  5. Danach auf migrierung starten klicken.
  6. Diesen Hinweis beachten und anschließend mit Ja die MySQL-Migration starten.
    • Hinweis: Bei der Migration wird ein MySQL-Benutzer mit der Bezeichnung “untermStrich“ angelegt.
    • Dieser darf weder gelöscht noch verändert (Berechtigungen, Kennwort etc.) werden.
  7. Damit nicht ungewollt wieder auf die Access-Datenbank umgeschaltet wird, sollte man die ustrich1.mdb (wenn diese nach der Migrierung noch vorhanden sein sollte) im Datenbankverzeichnis umbenennen (z.b. in ustrich1_alt.mdb).
  8. Wenn Sie die Migration am Server (Adresse localhost) durchgeführt haben, beachten Sie bitte den Hinweis
    • Wenn die Migration von einem Client aus durchgeführt wurde, wurde bereits die usystem.ini so geändert, dass alle Version 9.3 Clients auf die neue MySQL Datenbank zugreifen.

Modul "Sync"

:!: Wenn vor der Migrierung auf MySQL das Modul 'Sync' verwendet wurde, müssen alle Kontakte, Termine und Aufgaben, die bereits mit Microsoft Outlook synchronisiert wurden, aus den entsprechenden Outlook-Ordnern gelöscht werden.

Wenn Sie die Migration am Server (Adresse localhost) durchgeführt haben.

Nach erfolgreicher Migration muss für Server die Ip-Adresse oder der Name des MySQL-Servers angegeben werden. „localhost“ wäre nur am Server nutzbar.

Dies können Sie mittels der usetup.exe im untermStrich-Programmverzeichnis einstellen.

Dies ist eine globale Einstellung und muss daher nur auf einem Rechner vorgenommen werden. Alle Client- Rechner sind danach automatisch mit der MySQL-Datenbank verbunden. Dies kann im untermStrich Info-Fenster überprüft werden.

1) Eine Anmeldung ohne Kennwort ist in der untermStrich X/X.1 aus Sicherheitsgründen nicht möglich
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.